Startseite
  Über...
  Archiv
  Songtexte
  Fotos
  Meine Freunde
  Lieblings PC spiele
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Mauser-Clan
   Die Planlosen
   Blog von der Meene
   Blog von der Katha
   Meine Freundin
   Von der Tine
   Blog vom Bennie
   Burschenschaft Damm



http://myblog.de/kalli90

Gratis bloggen bei
myblog.de





Böhse Onkelz:

Auf gute Freunde:

Verschüttete Träume, Bilder aus alten Tagen,
vom Wahnsinn den ich lebte
und was sie mir heute sagen.
Ich schlief zu wenig und ich trank zu viel.
Die Schmerzen im Kopf war' n ein
vertrautes Gef
ü
hl!

Ref.:
Ich trinke auf, auf gute Freunde,
verlorene Liebe, auf alte G
ö
tter
und auf neue Ziele.
Auf den ganz normalen Wahnsinn,
auf das was einmal war,
darauf das alles endet und auf ein neues Jahr.

Auf ein neues Jahr!

Blutige K
ü
sse, bittere Pillen,
vom Schicksal gefickt und immer 3 Promille.
Ich war Teil der L
ö
sung
und mein gr
öß
tes Problem,
ich stand vor mir und konnte mich nicht sehn!

Ref.:

Das Gras war gr
ü
ner, die Linien schneller,
der Reiz war gr
öß
er
und die N
ächte waren lä
nger!
Alles Geschichte und ich bin froh das es so ist
oder glaubst du es ist sch
ö
n
wenn man Schei
ß
e frisst.

Alles nur Splitter im Treibsand meiner Seele.
Nur wenige Momente, in einem Leben.
Ich h
öre himmlisches Gelä
chter,
wenn ich dran denke wie ich war.
An das R
ä
tzel das ich lebte
und den Gott den ich nicht sah.

Bin ich nur glücklich, wenn es schmerzt:

Ich zeige dir, was es heißt, allein zu sein
Ich trinke Tr
änen, schwarzen Wein
Ich folge dir tief, tief in die Nacht
Bis in den Abgrund deiner Seele steige ich hinab

Ich suche nach der, die mich zum Weinen bringt
Liebe macht s
üchtig, betrunken und blind
Ich suche nach dem Weg aus der Leere
Die mein Leben bestimmt
Ich lass es Tr
änen regnen

Bin ich nur gl
ücklich, wenn es schmerzt
Bin ich nur gl
ücklich, wenn es schmerzt
Ich schenk' dir mein gefrorenes Herz
Ich will, dass Du es f
ür mich wärmst

Ich verirre mich - nichts ist mehr klar
Ich bin da wo vor mir keiner war
Nicht f
ähig zu lieben oder liebe ich die Qual
Liebe ich den Schmerz - bin ich nicht normal?

Ich suche nach der, die meinen Geist nach Hause bringt
Ich suche nach der, f
ür die ich diese Lieder sing'
Nur eine Nacht in meinem Zimmer
Wir wachen auf und leben f
ür immer
Ich lass es Tr
änen regnen

Hier sind die Onkelz:

Hier sind neue fromme Lieder von den Engeln in zivil,
nichts ist uns heilig, kein Seitenhieb zu viel!
Hier sind Reime aus dem Leben, Lieder wie Orkane,
Rhythmen, die das Land bewegen, mehr als nur Schikane!

Fahr' mit uns in den Himmel, wir ebnen Dir den Weg,
öffnen Dir die Augen, wir zeigen Dir, wie's geht!
Hier sind die Onkelz - schnall Dich an!
Warum willst Du laufen, wenn Du fliegen kannst?

Hier sind neue Schweinereien, von dem Feindbild Nummer eins,
ihr solltet uns belohnen, sonst h
ättet ihr keins!
Ja, wir bringen dieses Land dem Tod ein bisschen n
äher,
wir sind geistige Verf
ührer, Kopfverdreher.

Fahr' mit uns in den Himmel, wir ebnen Dir den Weg,
öffnen Dir die Augen, wir zeigen Dir, wie's geht!
Hier sind die Onkelz - schnall Dich an!
Warum willst Du laufen, wenn Du fliegen kannst?
Fahr' mit uns in den Himmel, wir ebnen Dir den Weg,

öffnen Dir die Augen, wir zeigen Dir, wie's geht!
Hier sind die Onkelz - schnall Dich an!
Warum willst Du laufen, wenn Du fliegen kannst?

Was lange währt, wird endlich gut, denn nie warn wir besser,
ihr h
ört uns nicht aus Zufall, wir sind schärfer als Dein Messer!
Fl
üssiger Wahnsinn, ein Schluck Poesie,
eine
Überdosis Onkelz und Du musst in Therapie!

Fahr' mit uns in den Himmel, wir ebnen Dir den Weg,
öffnen Dir die Augen, wir zeigen Dir, wie's geht!
Hier sind die Onkelz - schnall Dich an!
Warum willst Du laufen, wenn Du fliegen kannst?
Fahr' mit uns in den Himmel, wir ebnen Dir den Weg,

öffnen Dir die Augen, wir zeigen Dir, wie's geht!
Hier sind die Onkelz - schnall Dich an!
Warum willst Du laufen, wenn Du fliegen kannst?
Auf uns warten die Götter! Auf uns warten die Götter!
Auf uns warten die G
ötter! Auf uns warten die Götter!

Slipknot:

Before i forget:

Go!

Stapled shut, inside an outside world and I'm
Sealed in tight, bizarre but right at home
Claustrophobic, closing in and I'm
Catastrophic, not again
I'm smeared across the page, and doused in gasoline
I wear you like a stain, yet I'm the one who's obscene
Catch me up on all your sordid little insurrections,
I've got no time to lose, and I'm just caught up in all the cattle

Fray the strings
Throw the shapes
Hold your breath
Listen!

I am a world before I am a man
I was a creature before I could stand
I will remember before I forget
BEFORE I FORGET THAT!

I'm ripped across the ditch, and settled in the dirt and I'm
I wear you like a stitch, yet I'm the one who's hurt
Pay attention to your twisted little indiscretions
I've got no right to win, I'm just caught up all the battles

Locked in clutch
Pushed in place
Hold your breath
Listen!

I am a world before I am a man
I was a creature before I could stand
I will remember before I forget
BEFORE I FORGET THAT!

I am a world before I am a man
I was a creature before I could stand
I will remember before I forget
BEFORE I FORGET THAT!

My end
It justifies my means
All I ever do is delay
My every attempt to evade
The end of the road and my end
It justifies my means
All I ever do is delay
My every attempt to evade
THE END OF THE ROAD!

I am a world before I am a man
I was a creature before I could stand
I will remember before I forget
BEFORE I FORGET THAT!

I am a world before I am a man
I was a creature before I could stand
I will remember before I forgetBEFORE I FORGET THAT!

I am a world before I am a man
I was a creature before I could stand
I will remember before I forget
BEFORE I FORGET THAT!

Yeah, yeah, yeah, yeah
Yeah, yeah, yeah, OH!




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung